Ernährungsberatung


Alles was wir essen und trinken beeinflusst unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Das hat sich inzwischen herumgesprochen.
Die verfügbaren Informationen und Ergebnisse aus Studien zur Ernährung sind so zahlreich, widersprüchlich und undurchsichtig wie die Zahl der Ernährungskonzepte und Kochbücher. Die Möglichkeiten des Verbrauchers sich jederzeit über Gesetze, Erlasse und Vorschriften zu informieren, macht die Situation nicht durchschaubarer. Bei vielen Menschen fördert sie vielmehr eine Form von Orientierungslosigkeit in Ernährungsfragen.

Wir haben von allem nicht nur genug, sondern sogar im Überfluss. Ein nahezu unüberschaubares Angebot an Nahrungsmitteln, wie auch die vielseitigen Zubereitungsmöglichkeiten finden auf dem Esstisch des Alltags allerdings meist keinen vergleichbaren Niederschlag. Für viele Menschen wird es so immer schwieriger, zwischen wirklich gesunder und vermeintlich wohltuender Ernährung zu unterscheiden.

Wir haben von allem nicht nur genug,
sondern sogar im Überfluss.

Astrid Flender

Ein nahezu unüberschaubares Angebot an Nahrungsmitteln, wie auch die vielseitigen Zubereitungsmöglichkeiten finden auf dem Esstisch des Alltags allerdings meist keinen vergleichbaren Niederschlag. Für viele Menschen wird es so immer schwieriger, zwischen wirklich gesunder und vermeintlich wohltuender Ernährung zu unterscheiden.
Mit einer nachhaltigen Veränderung von Essgewohnheiten kann viel Lebensqualität gewonnen und Ihre homöopathische Behandlung begünstigt werden.
Das erkannte schon Samuel Hahnemann (1755–1843), der Begründer der Homöopathie. Er wusste bereits um den Einfluss und die Bedeutung von Nahrung auf die Gesundheit und die Genesung von Krankheit. In seinen grossen Werken „Das Organon der Heilkunst“ und „Chronische Krankheiten – ihre eigenthümliche Natur und homöopathische Heilung“ widmet er deswegen seine Aufmerksamkeit neben Fragen zur Hygiene und der Lebensführung vor allem der Ernährung. Hahnemann sah in ihr eine der Hauptursachen und den unterhaltenden Faktor für Krankheit.
Deine Nahrung soll Deine Medizin sein.

Hippokrates von Kos, um 400 v. Chr.

Mein Angebot


Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihre individuellen Essgewohnheiten im Sinne Ihrer Gesundheit oder Gesundung verbessern, und die Wirksamkeit Ihrer homöopathischen Behandlung steigern können, so sprechen Sie mich bitte darauf an. In der Ernährungsberatung nehme ich gemeinsam mit Ihnen Ihre persönlichen Ess- und Ernährungsgewohnheiten unter die Lupe und unterstütze Sie bei deren Optimierung. Für Veganer, Vegetarier und Allesesser.